Die Mixed fuhr Samstag Mittag mit neuen/alten Trainer im Gepäck nach Hirschhorn.

TSV Hirschhorn hatte, genau wie der ASC auch, die letzten 2 Spiele in der Bezirksliga verloren und beide wollten nun unbedingt auch einmal einen Sieg auf ihrer Seite haben. So sah es beim Einspielen sehr nach harten Angriffen und motivierten Gegner aus, auch ein paar mehr Wechselspieler hatten sie zur Verfügung. Davon liessen wir uns aber nicht aus der Ruhe bringen.

Die Sätze 1 und 2 waren auch schon der Beweis dafür, dass der ASC seine Hausaufgaben gut gemacht hatte. Unsere zwei Linkshänder Oli und Jürgen beschäftigten die Gegner pausenlos, so dass sie ihr Spiel nicht so richtig aufbauen konnten. Auch die Frauenpower ist nicht zu vergessen, eine Gummiwand war nichts dagegen. Bälle kamen immer wieder nach einen guten Angriff der Hirschhorner so zurück, dass ein Angriff unsererseits möglich war.

Nur der Dritte Satz schien schon gewonnen und die ASC Mannschaft ruhte sich ein wenig aus. Das wurde mit einem Satzverlust bestraft. Ha, aber der vierte und letzte Satz ging wieder an die ASC Mannschaft.

 

TSV Hirschhorn : ASC Feudenheim
1:3 (22:25, 24:26, 25:21, 15:25)