Am Samstag, den 10.11. stand der erste Heimspieltag der Damen 2 an. Wir waren alle hoch motiviert und freuten uns darauf, endlich in der eigenen Halle spielen zu dürfen.

Das machte sich auch am Ergebnis des 1. Satzes gegen Heiligkreuzsteinach bemerkbar, den wir 25:10 für uns entscheiden konnten. Auch den 2. Satz gewannen wir, wenn auch lange nicht so klar wie den ersten. Die nächsten beiden Sätze waren leider geprägt von eigenen Fehlern, sodass wir das erste Mal in dieser Saison einen 5. Satz spielen mussten, bei dem wir dann endlich wieder aufwachten und den wir, mit Hilfe lauter, tatkräftiger Unterstützung von außen und auch auf dem Feld 15:12 für uns entscheiden konnten.

ASC Feudenheim- VfL Heiligkreuzsteinach
3:2 (25:10; 25:23; 23:25; 19:25; 15:12)

Nach einer kleinen Pause und dem Verspeisen des Bärenkuchens von Mimi ging es in die zweite Runde, diesmal gegen Heppenheim. Trotz einiger Schwierigkeiten schlugen wir auch hier unsere Gegner im 1. Satz (25:23). Mit Beginn des 2. Satzes bekamen wir noch mal einen großen Motivationsschub und konnten so die letzten beiden Sätze des Tages gut gelaunt und mit deutlichem Vorsprung gewinnen.

ASC Feudenheim- TV Heppenheim
3:0 (25:23; 25:9; 25:12)

Spielerinnen:
Almut, Anne, Ayse, Debbi, Geni, Hanna, Mimi, Julia, Sammy, Anja, Viola, Diana