Die Damen 2 fuhr am Wochenende zum Auswärtsspieltag nach Hohensachsen. „Totales Chaos, und das auch noch ohne Trikots“, so könnte man den Anfang des ersten Satzes wohl betiteln, weshalb Hohensachsen auch zunächst ein paar Punkte in Führung ging. Nachdem wir uns gefangen hatten, holten wir aber recht schnell die fehlenden Punkte auf und kurze Zeit später auch den ersten Satz.

Im zweiten und dritten Satz war das Ergebnis noch deutlicher und wir konnten mit einem 3:0, und doch irgendwie unzufrieden vom Feld gehen.

Wir möchten uns hiermit trotzdem doch einmal selbst auf die Schulter klopfen, denn auch wenn es an diesem Tag kein großartiges spielerisches Können verlangte,  haben wir es endlich einmal geschafft, unsere Leistung und Motivation im dritten Satz nicht zu verlieren, sondern ihn einigermaßen souverän zu Ende zu bringen.

 

ASC Feudenheim- SG Hohensachsen

3:0 (25:19, 25:12, 25:14)

Spielerinnen: Mimi, Geni, Ayse, Debbi, Viola, Anja, Almut, Sammy, Julia