Trotz Regen trafen sich die Herren zu eine Mannschaftssitzung und vernichteten 50 Würste, das dazugehörende Brot und ein paar Bierchen.

Zum Eklat kam es als herauskam, dass sich Kapitän (bald Ex-Kapitän???) Seb(astian) sage und schreibe 5 Würste vertilgt hatte, Marc nicht eine. Mal sehen wer nach diesen Vorkommnissen den ASC verlässt und wer es weiter hier aushalten kann.

Viel Spaß im Sand!!!

Mit zuletzt drei Siegen gegen Heidelberg 4, Schwetzingen und Dossenheim, hat sich die Herrenmannschaft des ASC Feudenheim Platz 4 gesichert. Es war mehr drin, denn von drei Niederlagen, die Tabellenführer und Aufsteiger Handschuhsheim (Glückwunsch übrigens!) kassiert hat waren zwei vom Team um Mannschaftsführer Sebastian.

Die Herrenmannschaft des ASC Feudenheim geht in den Endspurt gegen DJK Dossenheim. Hierbei geht es lediglich darum, ob das Team um Kapitän Seb Lember den 4. Platz verteidigen kann oder ob es noch der 5. Platz wird. Für den Gegner hingegen geht es um alles oder nichts, da sie derzeit auf einem Abstiegsplatz stehen. Welches Team am Samstag auf dem Platz stehen wird ist derzeit unklar, da sich viele der Krankheitswelle angeschlossen haben.

Es wird das letzte Spiel von Spielertrainer Ralf sein, der im September als „Notnagel“ eingesprungen ist. Es ist aber nun Zeit einen Vollzeittrainer zu suchen, der das Team in der nächsten Saison Richtung Aufstieg führt!

Erheblich dezimert ging die Mannschaft des ASC Feudenheim ind Derby gegen die VSG Mannheim DJK/MVC 3. Neben krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen, gab es Abwesenheit wegen anderer Aktivitäten. Selbst einen am Spieltag fehlenden Leistungsträger ohne Absage beim Coach musste verkraftet werden.

Mit einer 3:0 Niederlage ist die H1 des ASC Feudenheim nicht erfolgreich in die Rückrunde 2016 gestartet.