Der heutige Samstag war ein regnerischer Tag, bei schmuddeligen 7 Grad Celcius - somit ideales Wetter um in Heidelberg Rohrbach den Doppelspieltag zu bestreiten. Aber bevor wir loslegen durften, mussten wir erstmal noch die Startpartie pfeifen.

Das Team war trotz 2 Wochen trainingsfrei hoch motiviert, leider ereilte uns schon zu Beginn beim warm up das Verletzungspech. Tim, der mit seinem Fuß unglücklich aufkam und umknickte konnte an dem Spieltag nicht weiter spielen. An der Stelle gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Glück im Unglück hatten wir, da Ralf H. überraschend da war und sich nicht lange bitten lies und die Mittelposition besetzen konnte.

Das Team war nicht nur hoch motiviert sondern spielte stellenweise echt grandios. Man merkt, dass das Team sich noch ein wenig besser finden muss um konstanter abzuliefern.

Leichte Startschwierigkeiten im 1. Satz bescherten uns nach kurzer Zeit einen 7 Punkte Rückstand.

Beim Volleyball gibt es allerdings eine Regel und die besagt: Wenn du gewinnen willst musst du die letzten Beiden Punkte machen, was wir nach einer Aufholjagd im 1. Satz beherzt umsetzen konnten.

Insgesamt wurde die Partie 3:1 in Sätzen bestritten. Unserem ehrgeizigem Trainer konnte man ansehen, dass er besseres von uns gewohnt war. Aber der Sieg am Ende gab uns Recht.

Hier die Ergebnisse in Kürze:
ASC Feudenheim - TSG Rohrbach
3:1 (26:24, 22:25, 25:16, 25:14)

Auf unserer Seite sind angetreten:
Trainer Ralf, Robin, Marc, Tim, Gabriel, Stephan, Ralf, Ecki, Rene, Andreas