Am 14.01.17 trafen unsere hoch-motivierten Feudenheimerinnen auf den zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiten SVK Beiertheim 3. Schon in Vorfeld spürte man die Spannung zwischen den beiden führenden Teams der Verbandsliga.

Die moderne Weinbrennerhalle, in welcher der entscheidende Spieltag stattfand, überzeugte durch eine geradlinige Optik im Empfangs- und Kabinenbereich. Leider wurde aber auf dem gesamten Gelände um die Halle ein Alkoholverbot ausgesprochen (was im Nachhinein egal war, da Viola L. den Sekt vergessen hatte).

Nach einer etwas beengten Einspielphase, begann der erste Satz gut für unsere Damen. Sie dominierten von Anfang an das Spiel, während Beiertheim zwar knapp mitzog, aber die Feudenheimerinnen nicht aufholen konnte. Am Ende hatte die D1 den ersten Satz mit einem 26:24 in der Tasche.

Abgelenkt durch die geöffneten Fenster der Hallendecke und nach einem allmählichen Konzentrationsverlust verloren die Damen der D1 im zweiten Satz leider etwas ihren Kampfwillen. Erst Ende des Satzes wurde dieser wieder geweckt, was aber nicht zu einem Sieg in diesem Satz ausreichte. Spielstand am Ende des Satzes: 19:25.

Wieder auf der warmen Seite des Spielfeldes (ohne offene Fenster) starteten die Damen vom ASC souverän in den dritten Satz und konnten diesen gewohnt dominant für sich entscheiden (25:19).

Trotz allmählicher Schwächeanfallen zeigte sich die D1 auch im vierten Satz überlegen, sodass dieser nach Hause gebracht werden konnte und damit war der Sack zu: Mit einem 25:20 beendeten sie erfolgreich diesen spannenden Spieltag.

Somit sind die ersten Damen des ASC Feudenheim weiterhin Tabellenführer und können hoffentlich dieses hohe Niveau beibehalten.

ASC Feudenheim - SVK Beiertheim
3:1 (88:95; 24:26, 25:19, 19:25, 20:25)

Es spielten: Chrissi (A), Gisi(L), Christine(M), Ann-Kris(M), Nadine(Z), Viola(A), Maike(A), Mimi(Z), Ulli(L), Steffi(M), Maartje(D) und Eva(A)