Nach dem enttäuschenden Heimspieltag mit vielen fehlenden Stammspielern, fuhren die Herren des ASC Feudenheim am Sonntag früh mit 12 Mann nach Hoffenheim.

Der Spieltag ist schnell zusammengefasst. Gegen einen indisponierten Gegner wurde der erste Satz zu 11 eingefahren. Ein kurzes Aufbäumen des VC Hoffenheim im zweiten Satz führte dazu, dass die Feudenheim eine Schippe drauflegen mussten. Rene konnte 11 Spieler einsetzen und auch das nicht eingespielte Team hatte kaum Mühe den 3:0 Sieg einzufahren.

Jetzt geht es am nächsten Sonntag gegen den Verbandsligaabsteiger VSG Mannheim DJK/MVC 2, da kann das Team zeigen, wie weit es schon ist.

VC Hoffenheim : ASC Feudenheim
0:3 (11:25, 19:25, 20:25).

Es spielten: Michael Essert, Rene Breuer, Steve Müller, Ralf Schmitz-Roeckerath, Alen Turnwald, Patrick Naujok, Abdourahmane Sow, Seb Lember, Andi Kastenholz, Mario Breitenborn, Christian Anders und Tim Frömbsdorff