Nachdem der letzte Heimspieltag eher bescheiden verlaufen ist, wollte die Damen 1 des ASC Feudenheim gegen Kleinsteinbach und Ketsch/Brühl nun zu hause erfolgreich ins Jahr starten.

Gegen Kleinsteinbach sollte das auch von Anfang an gelingen, mit 12:5 und 25:11 wurde der erste Satzerfolg schnell eingefahren. Im zweiten Satz ging es zunächst so weiter (12:6), dann tat man sich etwas schwerer mit dem verändertem Angriffsspiel der Gäste (13:14). Am Satzergebnis änderte dies jedoch nichts, die 2:0 Führung wurde mit 25:21 gesichert.

Im dritten sollte dann der Sack zugemacht werden, was 25:15 nun auch wieder souveräner gelang.

ASC Feudenheim – VSG Kleinsteinbach
3:0 (25:11, 2521, 25:15 / 75:47)

Der Start ins zweite Spiel gegen Ketsch/Brühl verlief deutlich ausgeglichener, Feudenheim führte anfangs (10:7). Doch „Bretsch“ übernahm die Führung im Laufe des Satzes (14:16, 20:21) und gewann am Ende mit 25:21.

Nach einem ausgeglichen Start (11:13) im zweiten Satz setzten die Gäste sich deutlich ab (13:22). Die Feudenheimerinnen gaben nicht auf und kämpften sich zurück ins Spiel. Maartje ging voran mit einer Aufschlagserie von 7 Aufschlägen und 2 Assen, Maike war im Angriff nicht mehr zu stoppen. Zunächst konnte der Rückstand aufgeholt (21:22) und dann auch dank einer glücklichen Schiedsrichterentscheidung der Satz mit 27:25 gewonnen werden.

Das gab Aufschwung für den dritten Satz und mit einer erneuten Aufschlagserie von Maartje (13) konnte ein deutlicher Vorsprung erspielt werden. Die Gäste standen in diesem Satz etwas neben sich und die ASC‘lerinnen zogen auf 25:10 davon.

Der vierte Durchgang verlief nun anfangs wieder ausgeglichen und im Laufe des Satzes konnte „Bretsch“ sich ein Punktepolster erspielen (11:14, 17:21). Feudenheim gab nicht auf, doch diesmal waren die 2 glückliche Schiedsrichterentscheidungen zu Gunsten der Gäste und der Satz ging mit 20:25 verloren.

Im fünften Satz wollte man sich nun für den Aufwand belohnen und den Sieg holen. Der gesamte Satz war sehr ausgeglichen, Feudenheim führte zunächst mit 7:5. Doch dann „klemmte“ die Annahme und die Gäste konnten vier Punkte am Stück machen und somit die Führung drehen. Diesmal war der Akku auf Feudenheimer Seite leer und der Satz ging mit 15:17 an die Gäste.

ASC Feudenheim – SG Ketsch/Brühl
2:3 (21:25, 27:25, 25:10, 20:25, 15:17 / 108:102)

Auch wenn das zweite Spiel sehr knapp verloren (nach Punkten sogar gewonnen) wurde, kann man an die Leistungen dieses Heimspieltags anknüpfen. Am kommenden Samstag hat man im Heimspiel gegen Beiertheim und Mühlhausen/Würm auch gleich Gelegenheit dazu.

Spielerinnen:
Ingrid (L), Maartje (D), Maike (MB), Michelle (Z), Nadine C. (AA), Nadine E. (Z), Nicole (MB), Stephanie (MB), Tatjana (MB/AA), Ulrike (Joker), Vanessa (AA), Viola (AA)