Vor Beginn des zweiten Heimspieltages 2019 war zweifelhaft, ob die Verlegung des eigentlich ersten Spieltags gegen Beiertheim und Mühlhausen/Würm wirklich eine gute Idee war, da die ASC Damen am Ausweichtermin nun ohne Zuspieler antreten mussten.

Da Jammern bekanntlich nicht hilft, versuchte man das beste daraus zu machen. Maartje und Vanessa übernahmen gemeinsam die ungewohnte Rolle als Zuspieler.

Gegen Beiertheim hatte man sich viel vorgenommen und mit einem 7:0 Start auch direkt umgesetzt. Dieser Vorsprung erleichterte die ein oder andere Schwächephase, als die Feudenheimerinnen sich noch an die neue Aufgabenverteilung gewöhnen mussten. Das Team fand sich nach und nach immer besser zurecht und zusammen, sodass der erste Satz mit 25:21 gewonnen wurde.

In den Sätzen zwei und drei bestimmte die Heimmannschaft das Spielgeschehen und konnte beide Sätze souverän für sich entscheiden. So weit so gut, es geht also auch ohne gelernten Zuspieler.

ASC Feudenheim – SV KA Beiertheim 3
3:0 (25:21, 25:16, 25:15 / 75:52)

Im zweiten Spiel wartete nun die für Feudenheim unbekannte Mannschaft aus Mühlhausen/Würm. Diesmal tat man sich mit dem Start ins Spiel schwerer (2:8) und musste erkennen, dass es nicht so locker weitergehen würde. Die ASC‘lerinnen steigerten sich und kämpften sich zurück ins Spiel. Das Ende des Satzes verlief sehr knapp, doch die Gäste konnten ihren Vorsprung ins Ziel retten (25:27).

Nach deutlichen Worten in der Satzpause starteten die Feudenheimerinnen sehr motiviert ins den zweiten Durchgang und zeigten, dass sie mehr drauf haben. Man kam nun besser mit der Spielweise der Gäste zurecht und konnte die eigenen Angriffe erfolgreich abschließen. Mit mehreren Aufschlagserien von Maartje, Nadine und Viola konnte man davon ziehen und den zweiten Satz deutlich gewinnen.

In den Sätzen drei und vier ging es nun darum, noch nicht zufrieden zu sein und das Tagesmotto „ATTACK“ durchzuziehen. Das gelang über weite Strecken ganz gut, nur am Ende des vierten Satzes wurde die Heimmannschaft etwas Müde. Doch mit vereinter Kraft wurde auch der letzte Satz des Tages gewonnen und eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt.

Die beiden Gegner des Heimspieltages werden auch die nächsten beiden Gegner sein. Auswärts gilt es dann (hoffentlich mit Zuspieler) die Ergebnisse zu wiederholen.

ASC Feudenheim – TSV Müglhausen/Würm
3:1 (25:27, 25:12, 25:23, 25:21 / 100:83)

Es spielten: Ingrid (L), Maartje (Z/D), Nadine C. (AA), Nicole (MB), Stephi (MB), Tatjana (MB), Vanessa (Z(/D), Viola (AA), Ulli (Joker)