Nachdem erfolgreichen Heimspiel am vergangenen Wochenende, traten die ASC Damen nun direkt auswärts gegen Beiertheim an. Eine kurzfristige Hallenänderung sorgte für Aufregung im Vorfeld.

Diesmal wieder mit Zuspieler, aber trotzdem mit reichlich Besetzungsproblemen startete man in das Spiel. Der Anfang gestaltete sich trotz spürbarer Unsicherheit sehr ausgeglichen, gegen Mitte des Satzes konnte die Heimmannschaft sich etwas absetzen. Feudenheim beendete den Satz mit 3 Aufschlagfehlern am Stück und war somit nicht mehr in der Lage den Rückstand aufzuholen.

Im zweiten Satz startete man konzentrierter, konnte sich im Angriff besser in Szene setzen und hatte die gegnerischen Außenangriffe nun besser unter Kontrolle. Diesmal konnten die ASC'lerinnen sich absetzen und den Satzverlust ausgleichen.

In den Sätzen 3 und 4 konnte Stephi einige Blockpunkte verbuchen, doch trotzdem tat man sich schwer die gegnerischen Angreifer unter Kontrolle zu bringen. Am Ende fehlte es, wie im gesamten Spiel, an Stabilität und Sicherheit. An einem anderen Tag wäre gegen den selben Gegner sicher mehr machbar gewesen, diesmal klappte es leider nicht.

ASC Feudenheim - SV KA Beiertheim 2
1:3 (19:25, 25:19, 21:25, 22:25 / 87:94)