Am letzten Spieltag der Saison ging es zum Auswärtsspiel gegen den TV Forst II. Da wir für das erste Spiel das Schiedsgericht stellen mussten, hatten wir auch Gelegenheit, uns den Gegner anzuschauen. Und wann immer wir das konnten, spielten wir nicht wirklich gut. Irgendwie war bei uns wohl auch die Luft raus und wir auch nur mit einer Notbesetzung angereist, denn nur so kann man erklären, dass wir nicht wirklich ins Spiel gefunden haben.

Am heutigen Sonntag ging es für uns Auswärts gegen die TG Sandhausen II ran. Nachdem das Heimspiel mit 3:1 gewonnen werden konnte, wollten wir auch das Rückspiel gewinnen.  Mit einer neuen Aufstellung aber viel Motivation begannen wir den ersten Satz konzentriert und entschlossen.

Am 28.01.2012 ging es in ungewohnter Umgebung (Berta-Hirsch Halle) gegen die DJK Dossenheim und TV Liedolsheim 1 aufs Feld. Nach sehr geringer Trainingsbeteiligung und mit wenigen Optionen auf Außen und im Zuspiel war jeder gefordert, über seine Schmerzgrenze zu gehen, wenn man gegen Dossenheim bestehen wollte. Leider knüpften wir nahtlos an die Leistungen gegen Eppelheim an und gaben den ersten Satz mit 25:18 ab. Besonders die flachen Bälle des gegnerischen Zuspiels machten uns zu schaffen.

Am 21.01.2012 mussten wir zum Auswärtsspiel gegen den TV Eppelheim antreten. Einige ASC'ler hatten die Chance, sich des Gegners Stärken und Schwächen im ersten Spiel genau anzusehen. Und anscheinend ist man nach dem knappen 3:2 aus dem ersten Spiel gegen Forst 2 der Meinung gewesen, dass 70% gegen Eppelheim reichen würden.

ASC Feudenheim vs. TSG Wiesloch 3:2 ( 23:25 / 25:15 / 20:25 / 25:17 / 15:12)

Nach den letzten drei Niederlagen konnten die Herren 1 des ASC endlich wieder einen Sieg feiern. Beim Tabellenschlusslicht in Wiesloch sicherte man sich die lang ersehnten weiteren Punkte.