Optimal waren die Voraussetzungen für die Austragung der 20. Canadierregatta des WSV Feudenheim am 04.07. auf dem Neckar nicht: zum Startbeginn ein Wolkenbruch, dann Luftfeuchtigkeit von 98,7% und der Neckar hatte eine ungewöhnlich starke Strömung. Bei der zu paddelnden Strecke von ca. 200 m stromaufwärts mussten alle 12 teilnehmenden Teams Vollgas geben um nicht am Collini Center zu enden.

Am 5.6.09 war es mal wieder soweit und Teile der Mixed haben ihren mittlerweile traditionellen Paddelausflug angetreten. Dieses Mal ging es an die Altmühl. 6 Teilnehmer trafen sich in Feudenheim, um nach Obereichstätt in den Landgasthof „Zur Hüttenschänke“ zu fahren. Eine Änderung zu den letzten Jahren, da die „alten Mixedler“ nicht mehr auf dem harten Zeltboden schlafen wollten.

…einer der dann übrig blieb, der fand es richtig schee! An sich stand das Wochenende 13.-15. März schon fest, um eine gemeinsame Skitour der Mixed zu unternehmen.

Der erste Samstagspieltag begann mit einem überraschenden, aber dafür um so schöneren Sieg gegen Laudenbach. Obwohl die Samstag-Mittagstermine bei den ASC´lern nicht gerade beliebt sind, erwischte der ASC einen guten Start und konnte den ersten Satz überraschend klar mit 15 Gegenpunkten gewinnen.

Wie bereits am letzten Spieltag verlor der ASC gegen den direkten Tabellennachbar TG Heddesheim und rutschte auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Als das „wichtigere“ Spiel setzte der ASC auf die „alten“ Spieler, um diese wichtigen Punkte einzufahren. Statt einem konzentrierten Start fand der ASC jedoch nicht ins Spiel und verlor den ersten Satz deutlich.