Leider konnten die Damen des ASC sich vergangenen Samstag, dem 23.01.2016, nicht von ihrer stärkten Seite zeigen.

Von Anfang an hatten wir Probleme die Annahme zum Zuspieler zu bringen. Das machte es uns natürlich schwer ins Spiel zu kommen. Der TSV Handschuhsheim zeigte Kampfgeist in der Abwehr und wir konnten nur selten direkte Angriffspunkte machen. Die Stimmung auf dem Feld war angespannt. Wir verloren den ersten Satz mit 20:25. Im zweiten Satz drehten wir den Spieß um und gewannen ihn mit 25:20.

Doch das wollte der TSV nicht auf sich sitzen lassen. Sie nutzten unsere Probleme in der Annahme und präsentierten sich weiterhin stark in der Abwehr. Die Stimmung war weiterhin angespannt und wir machten viele Fehler. So mussten wir den dritten Satz mit 21:25 abgeben.

Im vierten Satz schafften wir es dann endlich (!) aufzuwachen und mehr Druck zu machen. Der vorletzte Satz ging mit 25:13 deutlich an uns.

Der fünfte Satz ging nicht so eindeutig aus, wir mobilisierten die letzten Kräfte und trotz andauernder Probleme mit der Annahme gewannen wir den letzten Satz (15:11) und somit das Spiel mit 3:2.

ASC Feudenheim - TSV Handschuhsheim II
3:2 (106:94; 20:25, 25:20, 21:25, 25:13, 15:11)

Spielerinnen: Ann-Kristin Funk (MB), Christiane Klein (AA), Eva Redelin (AA/D), Gisela Schaal (L), Maartje Koschorreck (D), Michelle Brandl (Z), Nadine Eder (Z), Sandra Beuthen (AA/D),  Stephanie Hoffmann (MB), Ulrike Trosdorff (AA), Veronika Springmann (MB), Viola Lember (AA)